Limericks für jede Gelegenheit 😉

Ein hoher Sopran aus dem Allgäu
hat vor dem C3 keinerlei Scheu;
Selbst das hohe Ges
bewältigt sie kess,
denn Allgäuern sind Höhen nicht neu…

Ein Nieser aus Hamburg weiß dies:
Das Niesen, das stimmt einen mies!
Auch wenn so das Wetter
in Hamburg, viel netter
ist’s man hat es nicht, es ist fies!

Ein Säufer mit Vollbart im Zoo
versteckte ’ne Flasche, nur wo?
Ist nicht die Giraffe
da meine Karaffe? —*hicks*—
Im Bart feixt der Flachmann: I wo!

Ein Rosenstrauß stand auf dem Tisch,
im Glase daneben ein Fisch,
der war ganz aus Gold
und den Rosen so hold;
denn wie die roch er nicht mehr ganz frisch.

Der Fleischsalat ist nicht mehr in
weil eben das Fleisch da noch drin.
Modern isst man vegan
und kocht sich den Seitan
glutenfrei? Ne, das ist nicht drin!

Der Fleischsalat heute schmeckt fein,
denn Fleisch kommt da gar nicht mehr ‚rein,
denn Seitan vollwertig
Ersatz bietet, fertig.
Statt Ei tut man Schwarzsalz hinein.

Es reimt sich kein Wort auf Lakritze?
Da kennt ihr nun schlecht Fischers Fritze!
Der reimt was zusammen!
Die Worte, sie stammen
zumeist aus St. Paulis „Zur Ritze“.

Das Weihnachtsfest nahet, o Graus!
Ich komm‘ mit der Zeit nicht mehr aus!
Geschenke besorgen,
verschieb‘ ich auf morgen,
denn da ist ja erst Nikolaus!

Ubuntu läuft meistens stabil,
doch plötzlich, da wurd‘ es labil.
Der Grund war die Platte:
Ihr fehlte ’ne Latte
im Zaun, denn sie war längst debil.

Es wollte ein Mann mit Gardine
von seiner Frau, dass sie sie cleane.
Da sagte sie spitz:
„Das war wohl ein Witz!“
Seit dem nutzt er selbst die Maschine.

Ein Limerick ist nicht ganz ohne;
die Worte kümmert’s nicht die Bohne
ob sie hinein passen.
Man kann es auch lassen.
Doch meistens die Mühe sich lohne!

Die Maskulisten auf Twitter
dummschwätzen viel Mistgewitter
herab auf die Frauen,
besonders die schlauen.
Und halten sich dabei für Ritter.